Netflix: Mit diesen 3 lustigen Serien reist ihr in die 90er

Friends

Die 1990er Jahre sind das Jahrzehnt der Sitcoms gewesen. Wir präsentieren euch die lustigsten Serien aus dieser Zeit, die ihr derzeit bei Netflix sehen könnt.

Comedyserien gehören zu den beliebtesten TV-Produktionen überhaupt. Kein Wunder, dass das Fernsehjahrzehnt schlechthin, die 1990er, eine ganze Menge an Klassikern des Genres bietet.

"Friends": Der Serien-Klassiker

Lachen ist gesund, und zusammen lachen noch viel besser. Dieses Motto war quasi die Grundlage für den Start von "Friends" im Jahr 1994: Die sechs Freunde Rachel, Monica, Phoebe, Joey, Chandler und Ross (Bild) leben in New York und erleben neben Beziehungs- und Arbeitsalltag allerlei witzige Dinge. Ausschlaggebend für den Erfolg von "Friends" war wohl die perfekte Symbiose aus albernem Klamauk und Realitätsbezug aus gescheiterten Beziehungen und gesellschaftlichen Problemen. Damit spielte sich Friends in zehn Staffeln in die Herzen der Fans und die Top Ten der beliebtesten Serien überhaupt. Wieviele Cafés sich seitdem weltweit in "Central Perk" umbenannt haben, wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben.

"Die wilden Siebziger": Die doppelte Retro-Reise

Wenn ihr neben jeder Menge Neunziger-Nostalgie inhaltlich auch noch ein paar Jahrzehnte weiter zurückreisen wollt, ist die Serie "Die wilden Siebziger" genau das Richtige für euch. Die Geschichten um Jackie, Donna und Kelso und ihrer Freunde sind fester Bestandteil eines 90er-Jahre-Serienjunkies. Dabei kommen neben diversen Coming-of-Age-Thematiken auch die ein oder andere gesellschaftliche Kritik mit einher – alles untermalt vom unterschwelligen Rauschzustand der Hippie-Zeit. Schauspielerisch von damaligen Jungstars wie Mila Kunis oder Ashton Kutcher dargestellt und szenenbildnerisch eine tolle, doppelte Reise in die Vergangenheit. Lachflashs sind hier inbegriffen!

"Family Guy": Das Simpsons-Erbe

Kurz vor Knapp schaffte es die Zeichentrick-Sitcom "Family Guy" noch in die 90er. Auch wenn sie in Deutschland erst 2002 anlief, startete die Serie doch bereits 1999 in den USA und verbreitete sich sofort wie ein Lauffeuer. Die witzigen Erlebnisse der Familie Griffin mit dem sympathisch-trotteligen Vater Peter und der vielseitig talentierten Lois bildeten das Grundgerüst für eine Serie, die mit Fug und Recht als die Thronfolger der "Simpsons" bezeichnet werden können. Erweitert wird die Serie durch leicht fantastischere Elemente wie das hyperintelligente Baby Stewie, dass versucht, die Weltherrschaft an sich zu reißen, sowie den sprechenden Hund Brian. Family Guy hat einige Ableger produziert, unter anderem einige extrem witzig Interpretationen zu "Star Wars".

Noch mehr Netflix gefällig?

Wollt ihr mehr über das Netflix-Angebot erfahren? Dann schaut auch in unseren Artikel der besten Stephen-King-Verfilmungen hinein oder schaut euch an, was die besten Animationsfilme beim Video-on-Demand-Anbieter sind.

Aufmacherbild: (© 2017 Disney)

Mehr zu diesen Themen
Entertainment Netflix Serien Unterhaltung
Jetzt folgen: