Game of Thrones: 10 Fan-Theorien, die vielleicht wahr werden

Game of Thrones Staffel 7Leser-Tipp

Wer tötet wen, und wer ist wessen geheimer Sprössling? Millionen Fans geben sich täglich wilden Spekulationen hin. Wir haben uns mal auf die Suche gemacht und checken die plausibelsten, verrücktesten und schlichtweg dämlichsten Fan-Theorien auf ihren Wahrheitsgehalt.

"The night is dark and full of spoilers": Wenn du nicht auf Stand bist, dann verschwinde an dieser Stelle lieber sang- und klanglos von der Bildfläche – so wie Gendry. Oder mache dich (ebenso wie Gendry) auf zu anderen Gefilden, zum Beispiel zu unserem "Game of Thrones"-Fan-Sammelsurium.

1. Tyrion ist ein Targaeryan

Wir wissen inzwischen, dass Jon Snow Drachenblut in sich trägt, denn sein Vater war Rhaegar Targaeryan. Doch auch Tyrion könnte mit ihm verwandt sein. Was dafür spricht: Erstmal ist Tyrion ein cooler Typ, der das Herz am rechten Fleck hat – genau wie Jon oder Daenerys. Aber es gibt auch weitere Grundlagen für diese Theorie: Zum einen war der verrückte König offenkundig hinter Tyrions Mutter, Joanna Lannister interessiert – ein Umstand für den Tywin Lannister ihn hasste. Tywin scheut sich auch nicht davor Tyrion immer wieder zu sagen, er sei nicht sein Sohn. Klar, er mag ihn nicht besonders, weil Joanna im Kindbett gestorben ist, aber vielleicht meint er es an dieser Stelle auch einfach wörtlich: "Du bist nicht mein Sohn." Was noch dafür spricht, dass Tyrion ein Targaeryan ist? Die Drachen haben ihn nicht gefressen, als sie die Möglichkeit hatten. Wer weiß, vielleicht wird Tyrion auch noch einer der drei Drachenreiter werden. Wir haben an dieser Theorie jedenfalls nicht viel auszusetzen.

Game Of Thrones Trailer Neu
Tyrion bei den Drachen: "Ich eile zur Hilfe. Nicht die Hilfe auffressen!" (© 2016 Youtube/GameofThrones)

2. Gendry ist der Sohn von Cersei

Ok, das ist tricky, also konzentriert euch gefälligst: Gendry ist der "Bastard" von Robert Baratheon. So viel steht fest, denn sonst hätten die Schergen ihn nicht wie verrückt gesucht. Seine Mutter ist ihm nicht bekannt, er vermutet sie in einem sehr einschlägigen Gewerbe, gesehen hat er sie nie.

Von Cersei wissen wir, dass sie vor ihren Kindern von Jamie einen Sohn geboren hatte, das erzählt sie Catelyn Stark in Staffel 1. Der Kleine hatte (im Gegensatz zu Joffrey, Myrcella und Tommen) schwarzes Haar á la Baratheon – und hohes Fieber, das scheinbar zum Tod führte. Man nahm Cersei das tote Kind ab, eigenen Angaben zufolge hat sie es danach nicht mehr sehen dürfen. Die Frage ist nun: War das Kind wirklich tot? Oder hat da jemand verhindern wollen, dass ein rechtmäßiger Thronerbe zu Hof ist?

Was würde diese Theorie erklären: Warum die Schergen direkt auf Gendry gekommen sind und danach extrem verbissen nach ihm gesucht haben. Unsere Einschätzung: Schwierig. Kann sein, kann aber auch nicht sein.

3. Arya ist schon längst tot

Wir sehen nicht, wie Arya  im Duell "The Waif" besiegt. Wir wissen nur, dass sie schwer verwundet wurde (dennoch aber genug Kraft hatte um vom Balkon zu springen) und dass sie im Schwertkampf gegen Waif die Kerzen löschte. Damit war sie im Vorteil, denn sie trainierte schließlich über längere Zeit ohne Augenlicht. Hat in Wirklichkeit Waif dieses Duell gewonnen, und als eine der Gesichtslosen Aryas Identität angenommen? Das wäre ziemlich abgefahren. Wir verstehen aber nicht, wieso sie dann auf Rachefeldzug für die Starks ist. Verdächtig ist aber schon, dass Arya offenbar endlich gelernt hat wie eine Lady zu backen. Was noch dagegen spricht: Arya ist die Lieblingsfigur von George R.R. Martins Ehefrau. Er hat ihr versprechen müssen, Arya am Leben zu lassen. Aber: Wie wir wissen hat die Serie die Bücher längst eingeholt. Dass Arya in den Büchern leben darf, bedeutet nicht, dass sie in der Serie ein Anrecht darauf hat...

Game Of Thrones
Arya hatte es nicht immer leicht. Hier ist sie blind, gedemütigt und geprügelt – das beste Training? (© 2016 HBO)

4. Jon wird zum Weißen Wanderer

Wir sind ja Wendungen gewohnt, aber diese hier würde uns definitiv den Boden unter den schon zitternden Füßen wegziehen. Ihr wisst ja vermutlich welche Legenden sich um den Buchtitel "Lied von Eis und Feuer" ranken: Eis und Feuer könnte für die eisige Mauer und Drachenfeuer stehen oder auch für den unterkühlten Jon und seine baldige Gemahlin, die vom Feuer geküsste Daenerys. Oder aber:

Jon ist bereits einmal gestorben und wurde mit Feuer zum Leben erweckt, durch die rote "feurige" Priesterin, die mit ihrem Blutzauber bekanntlich gern mal Menschen und Hoffnungen in Flammen aufgehen lässt. Könnte er in der anstehenden Schlacht zwischen Menschen und Untoten ein weiteres Mal umkommen und dieses Mal durch Eis zu neuem Leben erweckt werden? Vielleicht vom Nachtkönig höchstpersönlich? Jon Snow als Weißer Wanderer, der dann seinem Namen alle Ehre macht und wie eine lebende Form von Schnee ist?

Game of Thrones Staffel 7 Trailer
Wird Jon zum Weißen Wanderer? Die Kälte ist er sich jedenfalls schon lange gewohnt. (© 2017 Youtube/GameofThrones)

5. Bran ist in Wirklichkeit ein anderer Bran

Ok, das Bran in Wirklichkeit Bran ist, dürfte niemanden schockieren. Das vernachlässigte mittlere Kind der Starks hat im Laufe der letzten sechs Staffeln jegliche Form von Unheil über sich und andere gebracht, ist aber eine der wenigen Hoffnungen in Westeros – weil er ein Warg ist, der sich sin andere hineinversetzen kann und sich souverän durch Raum und Zeit bewegt. Aber: Theorien besagen, dass es sich bei ihm um den ursprünglichen Bran handeln kann, Bran der Baumeister, der einst vor 8000 Jahren den Aufbau der Mauer befehligte. Bran als "Bran der Baumeister". (Nicht zu verwechseln mit der Kindersendung "Bob der Baumeister").

Übrigens hieß Ned Starks Bruder ebenfalls Brandon – und sollte eigentlich der jenige sein, der Catlyn heiratet. Allerdings wurde er vom verrückten König ermordet.

Game Of Thrones Staffel 6
"Klettere nicht die Wände hoch!", "Begebe dich nie alleine in Visionen!" Es ist Brans größtes Hobby, auf niemanden zu hören. (© 2016 HBO)

6. Jamie ist Azor Ahai

Die rote Priesterin Melisandre irrt sich bekanntlich ganz gerne mal. Erst hielt sie Stannis für die Wiedergeburt des prophezeiten Retters Azor Ahai – und brachte in seinem Namen diverse sehr unpassende Blutopfer, nicht zuletzt die arme Prinzessin Shireen. Nun hat sie ihre Meinung erneut geändert und hält den wiederbelebten Jon Snow für Azor Ahai, während die neueste rote Priesterin Danerys für die Rettung hält.

Eine Fan-Theorie besagt: Jamie Lannister ist Azor Ahai. Warum? Ganz genau haben wir es auch nicht verstanden, aber offenbar könnte es eine Übersetzung oder auch ein Übersetzungsfehler aus dem Valyrischen sein, in dem Azor Ahai eine "goldene Hand" hat.

Game Of Thrones
Bei Game of Thrones gibt es selten etwas zu lachen. (© 2016 HBO)

7. "Der Hund" tötet Cersei

Hier müssen wir ein bisschen weiter ausholen, sonst ergibt das so gar keinen Sinn. Erinnert ihr euch? Als kleines Mädchen befragte Cersei im Wald eine Hexe nach ihrer Zukunft. Die traurigen Prophezeiungen haben sich bislang erfüllt: Sie heiratete einen König mit etlichen Kindern, bekam selbst drei und alle davon würden vor ihr sterben. In der Buchvorlage zur Serie bekommt Cersei allerdings eine weitere Prophezeiung: Sie wird "durch die Hand des kleinen Bruders sterben". Klar, da denkt man zunächst an Tyrion, der definitiv der kleinste und dazu noch der jüngste und verhassteste Bruder ist. Oder an Jamie, Cerseis jüngeren Zwillingsbruder, der spätestens nachdem Cersei die Stadt angezündet hat, endgültig die Schnauze voll von ihr haben könnte. Aber denkt man einen Schritt weiter. Was wenn es wieder zu einem "Trial of combat" kommt, bei dem Cersei ihren Champion, den "Berg" in den Ring schickt? Er könnte dieses Mal verlieren – und zwar gegen den Hund, seinem "kleinen Bruder." Die beiden haben bekanntlich eine Rechnung offen.

Game of Thrones
Der Hund ist der kleine Bruder vom Berg – und könnte diesem im Kampf besiegen und somit Cerseis Schicksal besiegeln. (© 2017 HBO/Helen Sloan)

8. Die toten Eisdrachen kommen

Eine unserer absoluten Lieblingstheorien: Die Weißen Wanderer ergattern einen Drachen, dieser mutiert zu einem eisigen, untoten Schlachtschiff, auf dem der Nachtkönig sitzt. Was?! Ganz richtig. Diese Theorie ist nicht aus dem Ärmel geschüttelt sondern fußt auf Geschichten, welche den Stark Kindern von der Oma erzählt wurden. Oma Stark erzählt in der Regel nicht einfach Flausen – ihre Geschichten werden wahr. Mehr zu den Eisdrachen lest ihr hier. 

9. Die Rache der Spatzen

Cersei hat die Septa von Baelor in die Luft gejagt und so ziemlich alle, die ihr zuwider waren, darunter hauptsächlich die religiösen Fanatiker, die Spatzen. Die sollten nun keine Bedrohung mehr für sie und ihren Lebensstil darstellen. Oder etwa doch? Nicht nur gibt es noch Spatzen, die über die Königreiche verteilt leben, sondern auch noch einige Sympathisanten. Ob sie Rache an den Lannisters ausüben werden? Eher unwahrscheinlich, aber dennoch erfreuen wir uns auch an dieser Theorie, einfach weil wir wollen, dass Cersei ein möglichst spektakuläres Ende findet.

Game of Thrones
Der hohe Spatz bevor Cersei alles dem Erdboden gleichgemacht hat. (© 2017 RTL II)

10. Die Mauer fällt

Egal was Staffel 7 und 8 uns noch bringen, eins steht eigentlich fest: Die Nachtwache wird überflüssig sein. Denn: Wenn alles gut ausgeht, werden alle Untoten endlich ganz tot sein und die Westerosis und die Wildlinge ein gemeinsames Menschenvolk werden – dann brauchen sie auch keine Mauer, und die Brüder der Nachtwache dürfen ein neues Leben beginnen.

Oder aber die Weißen Wanderer überrennen die Nachtwache und die Menschheit – das bedeutet, dass die Mauer zumindest beschädigt und die darin verliebenden Brüder der Nachtwache erst tot und dann untot sein werden. Egal ob es gut oder schlecht ausgeht: Für die Mauer wird es keinen Nutzen mehr geben. Die Theorie hat Hand und Fuß. Wie auch immer die Mauer fällt: Es wird sicherlich spektakulär!

Game of Thrones
Im Trailer zu Staffel 7 läuft es uns eiskalt den Rücken runter. (© 2017 Youtube/HBO)

Mehr aus Westeros gefällig?

Die lange Nacht kommt – und mit ihr die Untoten. Bis zum 16. Juli müssen wir uns noch gedulden, bis es endlich weitergeht (am 17. Juli gibt es das Spektakel dann auch in Deutschland zu sehen, zum Beispiel auf Sky). Wer sich bis dahin die Zeit vertreiben will, klickt auf unser Fan-Sammelsurium. Hier findet ihr neben "Game of Thrones"-Insiderwissen auch den fulminanten Trailer zu Staffel 7 und eine Zusammenfassung für einen gut informierten Start in Staffel 7.  In diesem Sinne: Valar morghulis!

Aufmacherbild: (© 2017 Helen Sloan / HBO)

Mehr zu diesen Themen
Entertainment Game of Thrones Serien Sky Video-Streaming
Jetzt folgen: