Game of Thrones: Maisie Williams freut sich auf das Ende der Serie

Maisie Williams

Es gibt einen Menschen auf diesem Planeten, der sich allen Ernstes auf das baldige Serienende von Game of Thrones freut. Und es ist Maisie Williams, jedem besser bekannt als Arya Stark.

Neulich erst haben wir euch erzählt, wie es Kit Harington (aka Jon Snow, der nichts weiß) mit dem nahenden Ende von Game of Thrones geht: Er hat das Ende (oder eventuell eines von vielen alternativen Enden) gelesen – und erstmal geweint. Warum genau, darüber können wir nur spekulieren: Ist das Ende besonders traurig? Oder wäre er bei egal welchem Ende extrem traurig, einfach weil eine Ära in seinem Leben zu Ende geht und das einem ganz schön zusetzen kann? Vielleicht ist es ja ein Mix aus beidem. Anders steht es offenbar um Maisie Williams, welche die Rolle des Publikumslieblings Arya Stark spielt: Sie ist froh, wenn die ganze Show endlich zu Ende ist. Das zumindest gab die 20-Jährige im Interview mit BBC UK preis.

Williams ist bald endlich "frei"

Während Fans von Game of Thrones sich mental auf das Ende vorbereiten und danach nichts mehr mit sich und ihrem Leben anzufangen wissen, hat Maisie Williams konkrete Pläne für das Leben nach Game of Thrones: Die 20-Jährige möchte ihrer Leidenschaft nachgehen und britische Independent Filme drehen. "Ich bin aufgeregt, weil Game of Thrones zu Ende geht und eine Zeit anbricht, wo ich tun kann was ich möchte," so Williams. " Ich kann der Welt zeigen, was für eine Schauspielerin ich sein möchte und meine Karriere formen."

Game of Thrones war ihr Schauspiel-Debüt. Williams hat die Produktionspausen zwischen den Staffeln aber dafür genutzt um in anderen Produktionen mitzuwirken. Außerdem zieht sie gerade ihre eigene Produktionsfirma hoch: "Zum einen ist es wirklich nervenaufreibend, die Unterstützung und das Sicherheitsnetz nicht mehr zu haben, aber auf der anderen Seite bin ich frei."

Game Of Thrones
Maisie Williams Schauspieldebüt als Arya Stark war eine Glanzleistung. (© 2016 HBO)

Auch wenn wir irgendwie enttäuscht darüber sind, dass Arya uns und unsere Fan-Liebe so verschmäht: Ein bisschen nachvollziehen können wir es doch. Immerhin war die 20-Jährige Maisie bei der Pilotfolge zarte 12 Jahre alt – sie verkörpert die Rolle der Arya Stark also schon fast ihr halbes Leben lang...

Noch mehr "Game of Thrones"-Insiderwissen gefällig?

Nun beginnt das lange Warten auf die letzten sechs (!) Folgen. Vor Herbst 2018 werden wir die achte Staffel wohl nicht zu sehen bekommen – mit Pech erst 2019. Allen, die in der Zwischenzeit an Entzugserscheinungen leiden, empfehlen wir einen Klick auf unser Fan-Sammelsurium. Hier findet ihr geballtes "Game of Thrones"-Insiderwissen: Erfahrt, welche frühen Hinweise es schon auf Jons Herkunft gab, warum ein Typ namens "Azor Ahai" die Menschheit rettet oder wie es um das Schicksal der Drachen bestellt ist. Außerdem wissen wir offenbar wer Jon Snow wirklich zurück ins Leben geholt hat und vielleicht sogar wie die Serie zu Ende gehen wird. In diesem Sinne: Valar morghulis!

Aufmacherbild: (© 2017 picture alliance/AP Images)

Mehr zu diesen Themen
Entertainment Game of Thrones Serien Video-Streaming
Jetzt folgen: