Android Wear 2.0 und neue LG Smartwatches vorgestellt

LG Watch Sport

Google stellt mit Android Wear 2.0 sein neues Betriebssystem für Smartwatches vor – gemeinsam mit dem Hersteller LG, der gleich zwei neue Smartwatches mit Wear 2.0 aus dem Ärmel zaubert.

Zuletzt machte sich im Bereich der Android-Smartwatches noch eine bedrückende Stille breit, denn HTC und Motorola hatten sich offiziell aus dem Geschäft mit den schlauen Armbanduhren zurückgezogen. Jetzt bringt Google frischen Wind in das Geschehen und stellt sein überarbeitetes Betriebssystem Android Wear 2.0 vor. Damit kompatible Smartwatches funktionieren unabhängiger vom Smartphone – und werden mit dem Google Assistant deutlich gesprächiger. Über welche neuen Features sich auch ältere Modelle freuen dürfen, lest ihr hier.

Android Wear 2.0: Das sind die neuen Features

Auf den ersten Blick hat sich einiges an der Optik geändert: Die Menüführung in Android Wear 2.0 ist deutlich schlanker und intuitiver als zuvor. Ziffernblätter können flexibler an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden, sodass auf einen Blick Termine, Fitnessziele oder andere Informationen angezeigt werden. Wo wir schon bei sportlicher Betätigung sind: Google Fit ist nun um einiges aufmerksamer und erfasst beim nächsten Lauf eure Geschwindigkeit, Distanz, verbrannte Kalorien und Herzfrequenz – letztere natürlich nur, wenn eure Smartwatch über einen Pulsmesser verfügt.

Apps unabhängig vom Smartphone herunterladen

Mit Wear 2.0 werden kompatible Smartwatches unabhängiger von ihrem gekoppelten Smartphone. Apps können eigenständig über WiFi oder Funkverbindung heruntergeladen werden. Zudem hat Google an den Schnellantworten getüftelt, mit denen ihr direkt auf eurer Uhr auf Nachrichten reagieren könnt. WhatsApp-Nachrichten beantwortet ihr so wahlweise, indem ihr eine Nachricht diktiert, tippt, handschriftlich eingebt – oder mit einem knappem Emoji. Mit dem Update landet zudem der Google Assistant auf dem Handgelenk und beantwortet alle eure Fragen nach der etablierten Ansage "Ok Google", ohne dass ihr das Smartphone zücken müsst.

LG Watch Style und LG Watch Sport vorgestellt

Gemeinsam mit der Ankündigung von Android Wear 2.0 betraten auch die neuen Smartwatches "LG Watch" und "LG Watch Sport"jo das Rampenlicht – beide wurden gemeinsam mit Google entwickelt. Die schlankere Watch Style will mit klassischer Schlichtheit punkten, und beschränkt sich dafür auf nur einen seitlich angebrachten Knopf. Die größere LG Watch Sport hingegen verfügt über drei seitlich angebrachte Bedienelemente und strotzt mit einer robusteren Optik. Google zufolge ist die Sport-Variante die bis dato leistungsstärkste Android-Smartwatch. Ausgestattet mit NFC, GPS, Herzfrequenzsensor und Mobilfunk sowie eigenen Tasten für Android Pay und Google Fit soll sie der unangefochtene Allrounder am Handgelenk werden. Jetzt kommt der große Dämpfer: Vorerst werden die beiden Smartwatches nicht in Deutschland erscheinen, einen Starttermin hat Google bislang nicht bekannt gegeben.

Diese Smartwatches erhalten das Update auf Android Wear 2.0

Neben der Ankündigung des neuen Smartwatch-OS und LGs neuem Handgelenkstechnik kündigte Google eine Reihe von Smartwatches an, die das Update auf Android Wear 2.0 erhalten. Diese Liste sieht aus wie folgt:

  • ASUS ZenWatch 2 & 3
  • Casio Smart Outdoor Watch
  • Casio PRO TREK Smart
  • Fossil Q Founder
  • Fossil Q Marshal
  • Fossil Q Wander
  • Huawei Watch
  • LG Watch R
  • LG Watch Urbane & 2nd Edition LTE
  • Michael Kors Access Smartwatches
  • Moto 360 2nd Gen
  • Moto 360 for Women
  • Moto 360 Sport
  • New Balance RunIQ
  • Nixon Mission
  • Polar M600
  • TAG Heuer Connected

Nicht alle Features werden auf älteren Smartwatches verfügbar sein

Gehört eure smarte Armbanduhr nicht zu den oben genannten Geräten, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie das neue Update nicht mehr erhalten wird. Zudem dürften auch einige der kompatiblen Geräte nicht alle neuen Features verwenden können, da ihnen bestimmte technische Features fehlen. So werden Uhren ohne NFC-Chip mobiles Bezahlen nicht unterstützen.

Übrigens: Unabhängige Streckenmessung und schlanke Interfaces sind für Smartwatches längst kein Neuland mehr. Nicht nur die wasserdichte Apple Watch Series 2 ist eine gute Alternative für Sportsfreunde, auch die Samsung Gear S3 kann Outdoor-Sportlern nützliche Dienste erweisen.

Aufmacherbild: (© 2017 LG)

Mehr zu diesen Themen
Android Fitness Gadgets Smartwatch
Jetzt folgen: