The Dash PRO: Das sind die neuen In-Ear-Kopfhörer von Bragi

Bragi Dash Pro

Nachdem Bragi im vergangenen Jahr mit seinen Bluetooth-Kopfhörern "The Dash" überzeugt hat, legt das Unternehmen mit "The Dash PRO" und "The Dash PRO tailored by Starkey" jetzt nach. Aber was unterschiedet die neuen Modelle eigentlich von ihrem Vorgänger?

Als Bragis The Dash im vergangenen Jahr an den Start gingen, ließ es sich -Guru Boris nicht nehmen, die spacigen In-Ear-Kopfhörer direkt für euch zu testen. Sein Fazit fiel durchaus positiv aus, obwohl er den tollen Gadgets auch noch die eine oder andere Kinderkrankheit attestierte. An dieser Stelle setzen The Dash PRO und The Dash PRO tailored by Starkey an und merzen die Schwächen ihres Vorgängers aus. Neben einer stabileren Bluetooth-Verbindung sollen die neuen Bragi-Kopfhörer aber noch weitere Vorteile mit sich bringen.

Bragi OS 3

Software-Grundlage für die beiden neuen Bluetooth-Kopfhörer von Bragi stellt das aktualisierte Betriebssystem Bragi OS 3 dar – das übrigens auch auf das Vorgängermodell heruntergeladen werden kann. Dank diesem lassen sich die In-Ears komplett handfrei bedienen und zum Beispiel Anrufe durch Nicken oder Kopfschütteln annehmen oder ablehnen. Darüber hinaus unterstützt die neue Software-Version außerdem iTranslate. Dieses ermöglicht die nahezu simultane Übersetzung in 40 Sprachen. Ein Feature, das vor allem auf Reisen interessant sein dürfte. Darüber hinaus sollen die Bragi-Kopfhörer dank des neuen Betriebssystems automatisch erkennen, welche Sportart ihr gerade ausführt und eure Fortschritte tracken.

The Dash PRO

Bragis The Dash Pro machen auch im Business-Alltag eine gute Figur.
Bragis The Dash Pro machen auch im Business-Alltag eine gute Figur. (© 2017 Bragi)

In Sachen Design konnte schon The Dash neue Maßstäbe setzen. Insofern hat Bragi auch bei den neuen Modellen der In-Ears kaum Veränderungen an der Optik vorgenommen. Auch bei The Dash PRO steht die Touch-Oberfläche im Fokus. Allerdings verabschiedet sich der Hersteller von der Farbvielfalt des Vorgängermodells und bietet die neue Variante vorerst nur in Schwarz an.

Dafür hat sich Bragi das Innenleben seines neuen Bluetooth-Kopfhörer vorgeknöpft: Dank eines neuen Akkus sollen die In-Ears bis zu fünf Stunden ohne Boxenstopp an der Ladestation durchhalten. Wird es energietechnisch dann doch einmal knapp, lassen sich die Kopfhörer in der mitgelieferten Hülle bis zu fünfmal aufladen. Außerdem konnte die Sprachqualität bei Telefonaten und im Zuge dessen auch die Sprachsteuerung verbessert werden. Darüber hinaus soll das Rauschen der Kopfhörer während eher stillen Passagen auf ein Minimum reduziert worden sein.

The Dash PRO tailored by Starkey

Zusätzlich zu der neuen PRO-Ausführung bringt Bragi außerdem eine spezielle Ausführung seiner Bluetooth-Kopfhörer heraus. Diese ist allerdings nur bei Akustikern und außerdem nur in Kanada und den USA erhältlich. Der Grund dafür ist die Tatsache, dass dieses Modell der In-Ears in Kooperation mit dem Hersteller Starkey entwickelt wurde, der auf Hörgeräten spezialisiert ist. Dementsprechend sollen The Dash PRO tailored by Starkey beim Akustiker an die Ohren des jeweiligen Kunden angepasst werden – und dadurch einen noch besseren Sound liefern. Inklusive ist außerdem eine Laser-Gravur des Namen des jeweiligen Kunden.

Solltet ihr euch für die neuen Kopfhörer interessieren, solltet ihr einen Blick in den Online-Shop von Bragi werfen. Dort gibt es The Dash PRO und The Dash PRO tailored by Starkey für einen Preis von 349 beziehungsweise 499 US-Dollar. Das letztgenannte Modell ist aktuell allerdings nur in den USA und in Kanada erhältlich.

Aufmacherbild: (© 2017 Bragi)

Mehr zu diesen Themen
Gadgets Kopfhörer Technologie
Jetzt folgen: