Für begossene Pudel: Das sind die besten Wetter-Apps

regen-hund

Ein wahrer Schauer an Wetter-Apps prasselt auf die Stores für iOS und Android ein. Doch welche davon bietet die genaueste Vorhersage? Ein Test des WDR bringt jetzt Licht ins Dunkel.

Die Wetter-App versprach perfektes Strandwetter – und jetzt tröpfelt es euch doch kalt auf den Bauch? Dass die Wettervorhersage zahlreicher Anwendungen nicht immer zuverlässig ist, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben.

Doch auf welche Wetter-App können wir uns verlassen? Dieser Frage ist der WDR in einem Test auf den Grund gegangen. Zehn populäre Anwendungen landeten auf dem Prüfstand. Das Ergebnis: Zahlreiche Wetter-Apps sind nicht nur unzuverlässig, sondern auch recht unhandlich. Nicht zuletzt gehen die Anwendungen sehr großzügig mit persönlichen Daten um. Die wichtigsten Erkenntnisse lest ihr hier.

Diese Apps bieten die genaueste Vorhersage

Um die Genauigkeit der Apps zu testen, verglichen die WDR-Reporter die Vorhersagen mit dem tatsächlich eintretenden Wetter an unterschiedlichen Orten in Deutschland. Für die Tester war das Ergebnis klar: Die genaueste Vorhersage lieferte die App "Wetter XL" für iOS, gefolgt von "Wetteronline" auf dem zweiten Platz und "Wetter.de" auf dem dritten.

  1. Wetter XL (iOS)
  2. Wetteronline
  3. Wetter.de
  4. WeatherPro
  5. Accuweather
  6. Wetter live (iOS)
  7. Wetter.com
  8. Weather channel
  9. Google News & Wetter
  10. Wetter! (iOS)

Besonders schlecht schnitten die Angebote von "Weather Channel", "Google News & Wetter" sowie "Wetter!" für iOS ab. Sie belegen in dieser Reihenfolge die letzten drei Plätze in dem App-Test.

Wetter Deutschland & Wetter Schweiz XL PRO
Der strahlende Gewinner: Die App "Wetter XL", im App Store unter "Wetter Deutschland & Wetter Schweiz XL PRO" zu finden (© 2017 )

Neben der Genauigkeit der Vorhersage befasste sich die Reportage auch mit Handhabung und Optik sowie der Datensicherheit der zehn Wetter-Apps. Hier kamen die Tester jedoch zu einem etwas anderen Ergebnis.

Handhabung und Datensicherheit

Die beste Nutzbarkeit bescheinigten sie den drei Plattformen "Wetter.com", "Weatherpro" und "Wetter.de". Hier ging es den Testern insbesondere darum, ob eine App Informationen unkompliziert übermittelt, und natürlich, ob sie ein ansprechendes Layout bietet.

Besonders gute Ergebnisse in puncto Datensicherheit konnten sich "Weatherpro", "Wetteronline" und "Wetter.com" sichern. Auf diesen Punkt legten die Tester großen Wert, denn wie viele kostenlose Apps gingen auch einige der Wetter-Anwendungen sehr großzügig mit persönlichen Nutzerdaten um. Richtige Schadsoftware oder Datenklau konnten sie glücklicherweise nicht entdecken.

Wenn ihr euch die Ergebnisse im Detail ansehen wollt, dann werft einfach einen Blick auf den Testbericht des WDR. Hier findet ihr auch eine tabellarische Übersicht der getesteten Apps.

Aufmacherbild: (© 2017 istock.com/EvgeniiAnd)

Mehr zu diesen Themen
Android Apps Unterwegs iOS
Jetzt folgen: