Schluss mit nerviger Musik: Spotify lässt euch Künstler bald ausblenden

Spotify, Smartphone

Nervt euch ein Künstler auf Spotify besonders? Schon bald soll es entsprechende Filter für die Streaming-App geben, mit denen ihr die für immer loswerden könnt. Noch befindet sich das Ganze allerdings in der Testphase.

Wer kennt das Problem nicht? Eine großartige Playlist läuft auf Spotify und dann kommt plötzlich ein Song von jemandem, den ihr absolut nicht leiden könnt. Oder erinnert euch ein bestimmter Künstler an eine verflossene Beziehung? Da will Spotify jetzt Abhilfe schaffen: Filterfunktionen, mit denen einzelne Künstler automatisch aus allen Playlists fliegen, die ihr euch anhört.

So arbeitet der Filter in Spotify

Das ist praktisch, wenn ihr nach neuer Musik sucht und euch von Spotify Inspirationen erhofft, dabei aber nicht von Interpreten gestört werden wollt, deren Songs ihr nicht mögt. Auch beim Radio-Kanal wird das funktionieren. Die Filter überschreiben dann das, was der Algorithmus vorschlägt und ihr könnt zum Beispiel Helene Fischer oder Bushido nie wieder hören, wenn ihr den Filter nicht aktiv abschaltet. Das gilt allerdings nicht für Kollaborationen, bei denen der blockierte Künstler nicht als Hauptinterpret gelistet ist.

Derzeit testen einige ausgewählte Nutzer mit iOS auf dem iPhone die Filter von Spotify. Entsprechend ist noch nicht bekannt, wann die Funktion für den Rest der Welt erhältlich sein wird. Klar ist: Das Feature kommt und erlaubt euch mehr Kontrolle über das, was ihr zu hören bekommt. Wenn es soweit ist, werdet ihr die entsprechende Option wohl im Drei-Punkte-Menü der Seite des Künstlers finden, den ihr blockieren wollt. Ein letztes Mal müsst ihr denjenigen oder diejenige dann also noch aufrufen, bevor ihr Ruhe habt.

Aufmacherbild: (© 2018 Unsplash/Jean)

Mehr zu diesen Themen
Musik-Streaming Smartphones