microSD-Karten für die Nintendo Switch: Das müsst ihr beachten

Nintendo Switch

Bei der Nintendo Switch könnt ihr mit einer microSD-Karte dafür sorgen, dass euch auf keinen Fall der Speicherplatz ausgeht. Wir haben ein paar Tipps, die ihr bei der Verwendung einer Speicherkarte beachten solltet.

Die Nintendo Switch hat zwar einen internen Speicher, jedoch beträgt dieser gerade mal 32 Gigabyte. Je nachdem, wie viele Spiele ihr installiert, wird der Speicherplatz entsprechend schnell knapp. Daher lohnt sich der Einsatz einer mircoSD-Karte, um ausreichend Platz für Spiele und Co. zu haben. Laut Nintendo könnt ihr drei verschiedene Arten von Speicherkarten mit der Konsole verwenden: microSD, microSD HC oder microSD XC.

Die unterschiedlichen Klassen geben an, wie hoch die jeweilige Kapazität ist: So steht beispielsweise das "HC" für "High Capacity", während "XC"-Speicherkarten ("Extended Capacity") noch mehr Speicherplatz bieten. Der Slot zum Einschieben der Speicherkarte findet ihr, wenn ihr den Ständer auf der Rückseite der Konsole aufklappt. Allerdings gibt es im Umgang mit microSD-Karten noch ein paar Tipps, die ihr kennen solltet.

Das müsst ihr beim Wechsel der microSD-Karte beachten

Der Speicherplatz auf eurer Speicherkarte wird so langsam knapp? Dann solltet ihr einfach eine größere microSD-Karte besorgen und einlegen. Dabei bleiben allerdings alle bislang gespeicherten Videos und Screenshots auf der alten Karte. Um an diese zu gelangen, müsst ihr die alte microSD mit einem entsprechenden Lesegerät auslesen und die jeweiligen Daten manuell sichern. Alle anderen Daten wie etwa Spielstände sind auf der Switch selbst gesichert.

Nach dem Sicherungsvorgang müsst ihr die Konsole komplett ausschalten. Beendet vorher noch alle aktiven Apps oder Spiele und haltet dann den Power-Knopf auf der Oberseite der Konsole so lange gedrückt, bis der Bildschirm schwarz ist. Erst dann solltet ihr die Speicherkarte entnehmen. Was das Einlegen einer neuen Karte angeht: Dies kann auch während des Betriebs der Nintendo Switch erledigt werden.

microSD formatieren: So einfach gehts

Wenn ihr eine microSD-Speicherkarte in einem anderen Gerät verwenden wollt, solltet ihr sie zuvor formatieren. Praktischerweise bietet euch die Konsole eine Anwendung, die das für euch erledigt. Begebt euch in die Systemeinstellungen und zu "System" und anschließend in das Untermenü "Formatierungsoptionen". Hier wählt ihr dann den Punkt "microSD Card formatieren" aus. Beachtet dabei, dass dadurch sämtliche gespeicherten Videos oder Bilder von der microSD-Karte gelöscht werden.

So transferiert ihr eure Daten auf eine neue Konsole

Ihr wollt die microSD-Karte auf einer neuen Switch-Konsole verwenden? Kein Problem, denn Nintendo bietet euch einen Dienst an, mit dem ihr eure gespeicherten Daten auch auf der neuen Konsole nutzen könnt. Dafür müsst ihr auf der alten Konsole in die Systemeinstellungen und dann ins Nutzer-Menü gehen. Hier wählt ihr den Unterpunkt "Übertragung der Nutzerdaten" aus und folgt dann den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Zubehör für noch mehr Spielspaß

Falls ihr hingegen einen für längere Spielzeiten geeigneten Controller sucht, solltet ihr euch den Nintendo Switch Pro Controller ansehen. Dieser wird separat zur Nintendo Switch verkauft – und ist ebenfalls in verschiedenen Farbvarianten erhältlich. Falls ihr euch noch nicht sicher seid, ob die Nintendo Switch die optimale Konsole für euch ist, solltet ihr euch unseren Test durchlesen. Zudem legen wir euch auch unsere Artikel zu Super Mario Kart 8: Deluxe und Mario Odyssey ans Herz.

Aufmacherbild: (© 2017 )

Mehr zu diesen Themen
Gadgets Gaming Ratgeber Tipps & Tricks
Jetzt folgen: