Philips Hue: Mit diesen Alexa-Befehlen steuert ihr die smarten Lampen

Philips Hue

Euer Licht könnt ihr mit den smarten Lampen von Philips Hue direkt über die App steuern – oder per Sprache. Auf diese Befehle hört Alexa von Amazon Echo.

Wer auf Philips Hue setzt und zuhause einen Amazon Echo stehen hat, kann sein Licht mit Sprachbefehlen ein- und ausschalten sowie nahezu beliebig anpassen. Auf welche Kommandos die Assistenz hört, verraten wir euch in diesem Ratgeber. Diese starten jeweils mit "Alexa, …" oder dem Aktivierungswort, das ihr in den Einstellungen der Alexa-App aktiviert habt.

Beachtet bitte: Für einige Befehle werden bestimmte Hue-Lampen vorausgesetzt. Es gibt unter anderem Leuchtmittel, die farbiges Licht unterstützen, während andere lediglich zwischen Weißstufen wechseln können oder ausschließlich ein warmweißes Licht beherrschen. Kommandos, mit denen ihr ein blaues Licht aktiviert, funktionieren bei dem Basismodell entsprechend nicht.

Kühler, heller, gelber

Sind euer Amazon Echo, Alexa und Philips Hue miteinander verbunden, nennt ihr das Aktivierungswort und sagt zum Beispiel "Alexa, schalte das Licht im [Name der Lampe/n in der Hue-App] ein!" und das Licht geht an. Mit "aus" wird es wieder dunkel. Soll das Licht in der Küche nur etwas gedimmt werden, lautet der Befehl: "Alexa, stelle die Helligkeit in der Küche auf 30 Prozent!". Ist euch das Licht im Wohnzimmer zu warm, sagt ihr "Mache das Licht in meinem Wohnzimmer kühler!".

Wer es bunt mag, kann beispielsweise sagen: "Alexa, schalte das Licht im Spielzimmer auf Blau!" Umgehend spielt der Nachwuchs in einem himmelblau ausgeleuchteten Zimmer. Zudem gibt es zahlreiche Szenen, mit denen ihr die Atmosphäre eines Raumes anpassen könnt. In der Hue-App findet ihr  voreingestellte Szenen, ihr könnt jedoch auch selbst welche erstellen. Ein Beispiel: "Alexa, aktivere Nordlichter im Badezimmer!". Mit anderen Szenen könnt ihr augenschonend ein Buch lesen oder leichter entspannen. Ihr passt die Beleuchtung also ganz eurer Stimmung und euren aktuellen Bedürfnissen an.

Hue mit Routinen verknüpfen

Mit Alexa und Amazon Echo könnt ihr in der Alexa-App außerdem Routinen erstellen, um durch ein bestimmtes Wort gleich eine Reihe von Aktionen auszuführen. Diese lassen sich auch mit Lampen von Philips Hue koppeln.

Die Lampen schaltet ihr dann nicht nur an, sondern aktiviert sie sofort in einer bestimmten Einstellung. Ihr könntet beispielsweise für euer Home Office eine Routine erstellen, die aktiviert wird, wenn ihr sagt "Alexa, Büro an!". Das Licht geht dann an und schaltet automatisch in eine Helligkeit und einen Farbton, bei dem ihr gut arbeiten könnt. Zudem könnte euch Alexa begrüßen und euch die aktuellen Nachrichten vorlesen oder einen Radiosender abspielen.

Weitere Tipps zu Smart Home

Noch mehr hilfreiche Artikel zum Thema Smart Home – sowohl für Android als auch für iOS – findet ihr in diesem Blog: Wir verraten euch, wie ihr Philips Hue in die Home-App einbindet und die smarten Lampen per Siri steuert. Zudem erklären wir euch, wie ihr euer Smart Home mit dem Google Assistant steuert. In diesem Ratgeber nennen wir zudem zahlreiche Android-Apps für euer smartes Zuhause.

Aufmacherbild: (© 2017 Philips)

Mehr zu diesen Themen
Gadgets Ratgeber Smart Home Tipps & Tricks
Jetzt folgen: