Die 10 besten Superhelden-Filme

Spider-Man

"X-Men", "Spiderman", "Avengers" – In den letzten Jahren brechen Superhelden-Filme alle Rekorde. Wir haben für euch zehn Blockbuster herausgesucht, die uns ganz besonders im Kinosessel gefesselt haben.

"Blade"

Im Jahr 1998 war Wesley Snipes als Titelheld dieser Comic-Verfilmung im Kino zu sehen und drehte quasi im Alleingang den Kurs eines ganzen Genres um: Waren die "Batman"-Filme von Joel Schumacher mit George Clooney in der Hauptrolle von Kritikern und Fans bestenfalls belächelt worden, brachte "Blade" harte Action auf die Leinwand. Für die Comic-Verlage zeigte sich damit ein ganz neuer Weg auf, an den Kinokassen Geld zu verdienen. Der Grundstein dessen, was heute als Marvel Cinematic Universe Milliardenbeträge einnimmt, lässt sich auf diesen Vampir-Action-Film zurückverfolgen. Und Snipes ist als Halbvampir auch einfach nur ultracool.

"X-Men"

Das erste große Superhelden-Team, dessen Abenteuer über mehrere Filme hinweg erzählt wurden, waren die X-Men. Dieser Film machte dabei den Anfang und brachte mit Sir Patrick Stewart als Professor X und Sir Ian McKellen als Magneto zwei schauspielerische Schwergewichte als Gegenspieler vor die Kamera. Hally Berry als Storm und der damals noch eher unbekannte Hugh Jackman als Wolverine stellten sich ebenfalls als gute Besetzung heraus – und die Wolverine-Filmreihe als Ableger der X-Men war lange Zeit der Goldstandard für härtere Superhelden-Action.

"The LEGO Batman Movie"

Ein bunter, schriller "Batman"-Film, der trotzdem den Geist des dunklen Rächers einfängt und dabei auch noch jede Menge Spaß macht? Ein wütender Batman, der sich über neue Politik aufregt, bei der die Ursachen von Verbrechen bekämpft werden sollen, anstatt die Kriminellen einfach zu vermöbeln? Rückblicke auf Batmans illustres Leben inklusive der Adam-West-Serie aus den 1960ern? Der "LEGO Batman Movie" hat all das und dürfte als eine der besten Analysen des Genres in die Filmgeschichte eingehen. Und die Lacher sind bei Fans mit jeder Menge Anspielungen und ironischem Augenzwinkern praktisch garantiert.

"Hellboy – Die Goldene Armee"

Selten sind Fortsetzungen besser als das Original – "Hellboy – Die Goldene Armee" schafft das aber definitiv. Der Film besticht gegenüber seinem Vorgänger vor allem durch mehr: Mehr technische Spielereien, mehr übernatürliche Orte voller seltsamer Geschöpfe, mehr witzige Dialoge zwischen Hauptdarsteller Ron Perlman und seinen Mitstreitern. Action, Humor, bunte Szenen und jede Menge Spaß dominieren diesen Superheldenfilm. Der größte Kritikpunkt an "Hellboy II" ist, dass es keinen "Hellboy III" mit Benicio del Toro als Regisseur geben wird.

"Spiderman: A New Universe"

Auf den verschiedenen Bewertungsplattformen im Netz steht dieser Film ganz oben bei den Superhelden-Streifen. "A New Universe" ist ein animierter Reboot von Spider-Man und dürfte vor allem für viele junge Zuschauer der erste Berührungspunkt mit dem Superhelden im roten Spinnenkostüm sein. Auch wenn Peter Parker in dem Film seinen Auftritt hat, wird doch Miles Morales hiermit der Spider-Man einer neuen Generation. Dass die Action dabei verdammt cool aussieht, hilft, ihn in dieser Rolle zu etablieren.

"Unbreakable – Unzerbrechlich"

Dieser Film sticht aus der Liste heraus, indem er nicht spektakuläre Action, sondern eine langsame Entwicklung in einer düsteren Atmosphäre in den Fokus rückt. Kein buntes Comic-Vorbild und somit auch keine Fans mit Erwartungen stehen hinter diesem Projekt von Regisseur M. Night Shyamalan, der mit zwei weiteren Filmen ("Split" und "Glass") inzwischen eine Trilogie daraus gemacht hat. Samuel L. Jackson und Bruce Willis als Gegenspieler machen diesen Film sehr sehenswert, wenngleich ihr hier definitiv keinen Bombast erwarten solltet.

"Avengers: Endgame"

Das Ende der "Avengers"-Reihe im Marvel Cinematic Universe hat aufgezeigt, wie viele Jahre an filmischer Vorbereitung in einem epischen Finale zusammenlaufen können. Rund drei Stunden Superhelden-Action, für die echte Fans mehr als 50 Stunden an vorherigen Filmen gesehen haben sollten – noch vor zwei Jahrzehnten wäre so etwas undenkbar gewesen. Selten waren so viele Superhelden gleichzeitig zu sehen und haben dabei auch noch persönliche Geschichten erlebt, die den Zuschauer fesseln.

"Spider-Man 2"

Tobey Maguires zweiter Auftritt als Spider-Man bringt viele Themen des Superhelden in den Vordergrund, die bereits in den Comics die Besonderheit von Spidey ausmachen: Beziehungsprobleme, Schwierigkeiten im Job, Ärger als maskierter Verbrechensbekämpfer – der Superheld hat es in diesem Film nicht leicht. Alfred Molina als Doc Ock brilliert in seiner Rolle als Widersacher. Und wie bei Spiderman üblich sind die akrobatischen Action-Szenen auch heute noch äußerst sehenswert.

"Die Unglaublichen"

"Die Unglaublichen" zeigt Superhelden im Alltag, aber eben auch in definitiv superben Action-Sequenzen, bei denen vor allem Mr. Incredible auf seine alten Tage noch einmal ordentlich draufhauen muss. Bunt, spannend, humorvoll und mit einem politischen Thema, das zu viel Analyse und Diskussion einlädt – "Die Unglaublichen" war im Kino ein voller Erfolg, und das ganz ohne die Rückendeckung eines etablierten Comic-Universums.

"The Dark Knight"

Die Batman-Filme lebten schon immer mehr von ihren Bösewichten, als vom Rächer im Fledermauskostüm selbst. Mit "The Dark Knight" lieferte Heath Ledger seinen letzten Film ab und zeigte, wie gruselig der Joker tatsächlich sein kann. Lange Action-Szenen mit praktischen Effekten und eine düstere Grundstimmung dominieren Nolans zweiten Batman-Film. Ein fantastischer Streifen, der so gar nicht bunt, dafür aber mit jeder Menge filmischem Stil daherkommt und in Sachen Superhelden-Filme ein moderner Klassiker geworden ist.

Lizenz zum Streamen: Mit  TV

Für mehr Freiheit im Alltag bringt  mit dem App-Angebot " TV powered by waipu.tv" alles, was ihr an TV-Unterhaltung braucht, aus über 100 Sendern auf eure Bildschirme – auf euer Smartphone, aufs Tablet und den PC oder auf den Smart-TV. Mit  TV können bis zu vier Familienmitglieder gleichzeitig streamen. Mehr Entertainment geht nicht – und das zu einem minimalen Aufpreis auf das reguläre DSL-Paket. Dank der optimierten -Tarife mit erweitertem Datenvolumen müsst ihr auch unterwegs nicht auf beste Unterhaltung verzichten und könnt jederzeit und überall nach Lust und Laune eure Lieblingssendungen schauen. Zur Inspiration präsentieren wir euch regelmäßig ein Best-of der Fernsehunterhaltung.

Aufmacherbild: (© 2017 Sony)

Mehr zu diesen Themen
Entertainment – Fitness – Gaming | Trends Mehr O in deinem Leben: Erlebe die besten O-Momente – mit Entertainment Artikel | Trends