IKEA bringt Haustier-Möbel auf den Markt und das Internet flippt aus

Ikea Pets Kollektion Lurvig

Egal ob Hunde-Besitzer oder Katzenpersonal: IKEA springt auf den überaus lukrativen Zweig der Haustier-Möbel auf und das Internet feiert.

Winzige Miniatur-Betten für die Katze und eine Couch für Waldi, die aussieht als würde er darauf Bewerbungsgespräche führen: IKEA verwirklicht unsere geheimsten Haustier-Träume – aber leider nicht überall. In Portugal, Japan, USA, Kanada und Frankreich gibt es die tierische Möbelkollektion bereits. In Deutschland müssen wir leider noch warten und uns mit Posts aus dem Netz begnügen. Ein paar zufriedene IKEA-Fans seht ihr im IKEA-Video oder bei Instagram zum Beispiel unter dem Hashtag #Lurvig oder #IKEAjapan.

Das Netz feiert schon lange improvisierte Tiermöbel von IKEA

IKEA produziert schon lange, eventuell ohne es zu wissen, diverse Haustier-Möbel. Vermutlich wurde kaum ein Möbelstück öfters zur Katzentoilette umfunktioniert als IKEAS "Hol". Und auch das Puppenbett mit dem schönen Namen "Duktig" wird unter Katzenliebhabern schon lange gefeiert, da die meisten Stubentiger es sehr gut annehmen – und es einfach gute Laune macht wenn sie drin liegen:

Das mit Abstand beliebteste Katzen-Möbelstück führt IKA allerdings schon seit jeher: Kartons in allen Größen.

Mehr Netztrends gefällig?

Wer sich auch gerne über alles wundert, was in den sozialen Netzwerken angespült wird, hat vielleicht Freude am Internet-Phänomen #WatermelonDress. Oder ihr schaut euch an, was der Hashtag #MiserableMen zu Tage befördert hat: wartende Männer in Kaufhäusern – die traurigsten Gestalten des Internets.

Aufmacherbild: (© 2017 Ikea/ Marcus Hansen)

Mehr zu diesen Themen
Entertainment Lifestyle
Jetzt folgen: