Amazon Echo: Alexa quatscht euch zu viel? So verkürzt ihr die Antworten

Amazon Echo

Alexa antwortet zu ausschweifend, wenn ihr über euren Amazon Echo eine Frage gestellt habt? Kein Problem: Mit wenig Aufwand könnt ihr den Redeschwall von Alexa deutlich eindämmen.

Die Echos von Amazon sind nicht nur einfache Lautsprecher, sondern sogenannte Smart Speaker. Das bedeutet, dass ihr die Geräte aufgrund der Integration des Sprachassistenten Alexa mit Sprachbefehlen um Rat fragen könnt. Das ist enorm hilfreich, manchmal redet der digitale Helfer aber ein bisschen zu viel.

Wie ihr Alexa-Antworten reduziert

So nervt es dann irgendwann, wenn ihr Alexa eigentlich nur gebeten habt, einen Song abzuspielen, und die künstliche Intelligenz in aller Ausführlichkeit antwortet: Sie bestätigt die Anfrage und erklärt, sie würde dabei die App Spotify verwenden. Alexa nennt auch noch einmal den kompletten Songtitel und Interpreten. Daher haben die Entwickler von Amazon nun nachgebessert und sorgen dafür, dass Alexa künftig deutlich weniger schwätzt. Wir verraten euch, welche Einstellungen ihr dafür vornehmen müsst.

Das neue Feature heißt "Kurzmodus". Bei diesem Modus verzichtet Alexa nach Fragen darauf, eure Befehle mit einer längeren Sprachmeldung zu bestätigen. Falls ihr also einen Aktivierungsbefehl sprecht, wie etwa zum Steuern der Musik oder der Aktivierung des Lichtes, gibt es dank aktiviertem Kurzmodus lediglich einen Signalton zur Bestätigung. Bei anderen Fragen, wie etwa nach der Wetterlage oder nach den Vorstellungszeiten eines Kinofilms gibt euch Alexa allerdings nach wie vor ausführlichere Antworten.

So aktiviert ihr den neuen Kurzmodus

Um diesen Kurzmodus zu aktivieren, gibt es zwei Möglichkeiten. Die einfachere Variante ist vermutlich die Benutzung eines Sprachbefehls. Alles, was ihr tun müsst, ist "Alexa, aktiviere den Kurzmodus" zu sagen und schon ist der Redeschwall der smarten Assistentin etwas eingeschränkt. Um den Kurzmodus wieder zu deaktivieren, reicht ebenfalls ein Sprachkommando. Ihr sagt einfach: "Alexa, deaktiviere den Kurzmodus", schon ist der Spezialmodus ausgeschaltet.

Alternativ verwendet ihr die Alexa-App, um den Kurzmodus zu aktivieren. Begebt euch dazu in die Anwendung und dort in das Menü mit den Einstellungen. Hier findet ihr den Unterpunkt "Alexa-Sprachantworten". Diesen tippt ihr an, danach kommt ihr in ein Menü mit einem Kippschalter. Wenn ihr den Kurzmodus aktivieren wollt, reicht es, den Schalter anzutippen. Das Deaktivieren funktioniert ebenso.

Generell gilt beim Aktivieren des Kurzmodus: Die Einstellung gilt für sämtliche eurer Geräte, auf denen ihr Alexa verwendet. Also nicht nur eure Echo-Lautsprecher, sondern ebenso für Speaker von Sonos oder andere Gadgets, die Amazons Assistentin nutzen.

Weitere Tipps zum Smart Home

Noch mehr hilfreiche Artikel zum Thema Smart Home – sowohl für Android als auch für iOS – findet ihr in diesem Blog: Wir verraten euch, wie ihr Philips Hue in die Home-App einbindet und die smarten Lampen per Siri steuert. Zudem erklären wir euch, wie ihr euer Smart Home mit dem Google Assistant steuert. In diesem Ratgeber nennen wir zudem zahlreiche Android-Apps für euer smartes Zuhause.

Aufmacherbild: (© 2016 Amazon)

Mehr zu diesen Themen
Gadgets Musik Ratgeber Tipps & Tricks
Jetzt folgen: