Dating und mehr: Diese Funktionen erwarten euch bei Facebook

Mark Zuckerberg

Facebook stellte auf seiner alljährlichen Entwicklerkonferenz F8 gleich mehrere Neuerungen vor, die bald auch ausgerollt werden sollen. Unter anderem präsentierte Mark Zuckerberg Clear Privacy und das Dating-Tool FaceDate.

Die Namen der neuen Funktionen von Facebook deuten schon stark darauf hin, was den Nutzer dabei erwartet. Clear Privacy soll Nutzern helfen, Kontrolle über ihre Daten zu behalten, wohingegen FaceDate Singles helfen soll, Kontakte zu knüpfen. Wir haben für euch sämtliche Neuerungen beim sozialen Netzwerk zusammengestellt, die auf der F8-Entwicklerkonferenz vorgestellt wurden.

FaceDate – Tinder für Facebook

Eigentlich war die Vorstellung von FaceDate schon lange überfällig, denn Facebook eignet sich nicht nur dafür, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben. Schließlich stehen die Chancen gut, dass sich unter zwei Milliarden monatlich aktiven Nutzern auch jemand befindet, der als möglicher Partner in Frage kommt. Bei dem Service legt ihr ein spezielles Facebook-Profil an, das nur für Nutzer sichtbar ist, die nicht mit  euch befreundet sind und ebenfalls bei FaceDate angemeldet sind. Facebook wird euch, passend zu den von euch angegebenen Interessen und Hobbys, dann Partner vorschlagen. Die Nachrichten von euren FaceDate-Kontakten kommen in einem separaten Postfach an. Wer sich also nicht extra für eine Dating-App wie Tinder anmelden möchte, dürfte künftig mit FaceDate eine gute Alternative bei der Partnersuche haben.

Clear History – Mehr Kontrolle über eure Daten

Facebook sammelt  im Laufe der Zeit viele Daten, etwa, wenn ihr auf Facebook Apps verwendet oder den Facebook-Login für andere Webseiten verwendet. Mit einem neuen Tool namens Clear History lassen sich nun die gesammelten Daten ganz einfach wieder löschen. Dies ist in etwa zu vergleichen mit dem Löschen von Cookies: Das Löschen bedeutet allerdings auch, dass gespeicherte Einstellungen nicht mehr vorhanden sind. Weiterhin ist über das Tool auch einsehbar, welche Informationen Apps und Webseiten über euch gespeichert haben.

F8: Diese Neuerungen stellte Mark Zuckerberg noch vor

Auch euer Newsfeed sollte bald etwas bunter werden:  Zuckerberg kündigte 3D-Bilder an, die ihr bei Facebook posten könnt. Wie diese aussehen werden und wie ihr sie aufnehmt, ist jedoch noch unklar. Doch auch abgesehen von den neuen Features für Facebook stellte Zuckerberg etliche Neuerungen für andere Dienste vor. So wird es bei Instagram bald ein VideoChat-Feature geben. Zudem gibt es neue Schutzmaßnahmen, die vor Mobbing schützen sollen. Aber nicht nur Instagram, auch für WhatsApp gibt es neue Features wie  einen Gruppen-Videochat und neue Sticker.  Und falls ihr euch für einen günstigen Einstieg in die Welt der Virtual Reality interessiert: Bald gibt es das Oculus Go-Headset auf dem Markt, das komplett ohne Smartphone oder zusätzlichen PC funktioniert.

Aufmacherbild: (© 2017 Facebook)

Mehr zu diesen Themen
Apps Ratgeber Social Media Tipps & Tricks
Jetzt folgen: